EHE- UND FAMILIENRECHT

Wir begleiten unsere Mandanten bei allen Rechtsfragen des Familienrechts. Nach Trennung und Scheidung ergeben sich zahlreiche Fragen, deren rechtliche Aspekte teilweise miteinander verflochten sind.

Mit der Trennung bzw. Scheidung stellt sich als erstes das Problem, bei welchem Elternteil gemeinsame Kinder künftig leben sollen, ob ein gemeinsames Sorgerecht fortbestehen soll und wie das Umgangsrecht des nichtbetreuenden Elternteils ausgestaltet werden kann. Entscheidend für die Beurteilung dieser Probleme ist das Kindeswohl. Gemeinsam mit den Mandanten erarbeiten wir ein Betreuungskonzeptmit dem Bestreben, eine einvernehmliche Regelung auch mit dem anderen Elternteil herbeizuführen.

Die Betreuungssituation strahlt auch ein auf die Fragen des Kindes- und Ehegattenunterhalts. Die Rechtsprechung in diesem Bereich ist vielschichtig und auch nicht immer einheitlich. Es bedarf in jedem Falle einer detaillierten Einzelfallprüfung, um zu sachgerechten Ergebnissen zu kommen. Dabei ist unsere langjährige Erfahrung in diesem Bereich nicht nur von Vorteil, sondern geradezu zwingende Voraussetzung für die Bewältigung komplexer Fragestellungen zum Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt. Das gilt auch für die Auseinandersetzung um gemeinsame Vermögenswerte. Häufig besitzen die Eheleute ein gemeinsames Haus, die Trennung zwingt in der Regel über die Neuordnung der Eigentumsverhältnisse an einem solchen Haus nachzudenken. Dabei sind Fragen zum Zugewinnausgleich, also dem Ausgleich des während der Ehe erzielten Vermögenszuwachses, einzubeziehen. Gerade bei langjährigen Ehen entwickeln sich diese Vermögensverhältnisse der Eheleute mitunter sehr unterschiedlich, sodass am Ende einer solchen Ehe erhebliche Zugewinnausgleichsansprüche bestehen können.

Viele Eheleute erkennen, dass die gesetzlichen Regelungen zum Familienrecht nicht immer ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen. Sie nehmen deshalb die Möglichkeit in Anspruch, durch notarielle Eheverträge vertragliche Regelungen zu entwickeln, die von den gesetzlichen Regelungen abweichen. In diesen Fällen beraten wir unsere Mandanten über die Ausgestaltung solcher Verträge unter Berücksichtigung persönlicher Wünsche. Dabei ist eine Beurkundung von Eheverträgen durch unsere Notare jederzeit gewährleistet.

In den letzten Jahren haben darüber hinaus Konflikte um Ansprüche gebrechlicher Eltern gegen ihre erwachsenen Kinder zugenommen. Häufig müssen für die erkrankten Eltern Heim- oder Betreuungskosten bezahlt werden, die die Eltern mit ihren eigenen Renteneinkünften und Leistungen aus der Pflegeversicherung selber nicht vollständig bezahlen können.

Durch die langjährige Erfahrung in diesem Bereich können wir unsere Mandanten stets kompetent auch in diesen Konflikten begleiten.

Ihr Ansprechpartner
Bild Günther Meyerhof

Günther Meyerhof
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Familienrecht

Bild Frank Nichterlein

Frank Nichterlein
Notar a.D.
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Zert. Testamentsvollstrecker (AGT)

Anschrift

Kattreppeln 20
D-38100 Braunschweig

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag
09.00 bis 18.00 Uhr

Freitag
09.00 bis 17.00 Uhr

Termine außerhalb der Bürozeiten nach Vereinbarung

Zertifiziert

Das DQS-Zertifizierungslogo für unser zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001-2015Wir verfügen über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.