BANK- UND KAPITALMARKTRECHT

Im Bank- und Kapitalmarktrecht beraten und vertreten wir in der Region Braunschweig und Niedersachsen Mandanten in folgenden Themen dieses Rechtsgebietes.

  • Bankvertragsrecht
  • rechtliche Fragen zum Konto und dessen Sonderformen
  • Kreditvertragsrecht
  • Kreditsicherungen    
  • Zahlungsverkehr    
  • Wertpapierhandel, Depot- u. Investmentgeschäft
  • Vermögensverwaltung u. Vermögensverwahrung
  • Factoring u. Leasing

Um rechtliche Probleme zu vermeiden, bieten wir für unsere Mandanten Beratung im Vorfeld von Verhandlungen und helfen bei der Durchsetzung bzw. Abwehr streitiger Ansprüche.

Im Bank- und Kapitalmarktrecht vertreten wir sowohl Verbraucher als auch Kreditinstitute und institutionelle Anleger.

Dabei verfügen wir im Bankrecht über eine große Erfahrung sowohl in der außergerichtlichen als auch in der gerichtlichen Vertretung von Mandanten in den Bereichen Darlehensvertragsrecht, Kreditsicherungsrecht, Zahlungsverkehrsrecht.

Das Darlehensvertragsrecht und auch das Kreditsicherungsrecht haben meist im Falle einer Auseinandersetzung zwischen Kunde und Bank, etwa bei der Kündigung eines Kreditengagements, für den betroffenen Kreditnehmer existenzielle Folgen. Für Kreditinstitute besteht die Gefahr eines enormen wirtschaftlichen Schadens. Wir beraten und vertreten sowohl Kreditinstitute als auch betroffene Verbraucher in diesen Bereichen und Situationen seit Jahren erfolgreich. 

Im Kreditvertragsrecht haben wir eine Vielzahl von Kreditnehmern zum Thema Widerruf von Verbraucherdarlehen beraten und vertreten. Ebenso sind wir Ansprechpartner für die Rückforderung zu Unrecht erhobener Gebühren durch das Kreditinstitut.

Auch sind wir Ansprechpartner für Bausparkassenkunden, die sich einer Kündigung ihres Bausparvertrages durch ihre Bausparkasse ausgesetzt sehen, weil diese sich von unliebsamen, bzw. teuren Bausparverträgen zu trennen versucht.

Im Kapitalmarktrecht vertreten wir geschädigte Anleger bei der Durchsetzung von Schadensersatz- und Rückabwicklungsansprüche gegen die Emittenten aber auch gegen beratende und vermittelnde Banken und sonstige Anlageberater. Banken und Anlageberater bieten geschlossene und offene Immobilienfonds, Medienfonds und Mischfonds in den verschiedensten Gewändern an. Vermehrt werden auch Genussscheine, Unternehmensanleihen oder partiarische Darlehen vertrieben. Wir beraten Sie, welche Möglichkeiten Sie haben, durch Widerruf oder wegen Beratungsverschulden der Vermittler/Berater aus der Kapitalanlage und der damit häufig verbundenen Finanzierung herauszukommen.

Auch Privatanleger und institutionelle Anleger beraten und vertreten wir außerdem bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen nach dem Wertpapierhandelsgesetz, etwa im Falle verspäteter ad-hoc Mitteilungen und Verletzungen der den Wertpapieremittenten obliegenden Publizitätspflichten. Außerdem helfen wir betroffenen Anlegern im Falle von aktienrechtlichen Strukturmaßnahmen (z. B. bei Ausschluss von Minderheitsaktionären oder Abschluss von Gewinnabführungs- und Beherrschungsverträgen) bei der Durchsetzung einer angemessenen Barabfindung als Kompensation für den Verlust ihrer Beteiligungen.

Ihr Ansprechpartner
Bild Hans Olof Wölber

Hans Olof Wölber
Notar
Fachanwalt für Steuerrecht und
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Bild Malte Härtel

Malte Härtel
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Notar

[» Mehr Infos]

Anschrift

Kattreppeln 20
D-38100 Braunschweig

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag
09.00 bis 18.00 Uhr

Freitag
09.00 bis 17.00 Uhr

Termine außerhalb der Bürozeiten nach Vereinbarung

Zertifiziert

Das DQS-Zertifizierungslogo für unser zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001-2015Wir verfügen über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.